WORUM GEHT ES IM BUDDHISMUS? 

 

Es geht darum, das wahre Selbst zu erfahren und Weisheit zu erlangen, absolute Bewusstheit hervorzubringen.
Auf dem Weg dahin gilt es, eigene negative Gewohnheiten und Denkmuster zu erkennen. So genannte „Gifte des Geistes“, wie zum Beispiel Gier, Ärger, Unwissenheit aufzuspüren und umzuwandeln, um am Ende mehr Zufriedenheit, Gelassenheit und Glück zu gewinnen und selber seinen wahren Geist zu finden. Dabei übt man, achtsam sein mit sich, den anderen und der Natur zu sein, immer wissend: Der Weg ist das Ziel. …

 

mehr >>>

 

ÜBER DIE CHAN-TRADITION – ODER: WER TRINKT DIESEN TEE?

 

Chan ist das chinesische Wort für das bekanntere japanische Wort Zen. Um die Chan-Tradition, die keine der vielen Richtungen im Buddhismus ist, zu erklären, kann man sich beim Tee folgende Frage stellen: „Wer trinkt diesen Tee?“ Die Antwort lautet vermeintlich: „Ich natürlich!“ Damit ist die Frage aber nicht beantwortet. Sich selbst als Tee trinkenden zu erkennen, heißt noch lange nicht, sein wahres Ich zu erkennen. Im Chan-Buddhismus geht es immer um die Suche nach dem wahren Selbst. …

 

mehr >>>
SteinbuddhaSteinbuddha